Ausgabe 35

»Aktive Menschen im Mittelpunkt«

Der Rhein strömt mit gewaltiger Kraft über den Köpfen

LEOAKTIV-Leserreise zu einem der größten Laufwasserkraftwerke in Europa

Mit etwas Glück, aber auch Wis­sen sicherten sich 15 Besucher der Messe „Mensch und Zukunft“ ei­nen Platz in einem Reisebus. Die­ser fuhr rund 40 Teilnehmer im Sep­tember zu einem der größten Lauf­wasserkraftwerke Europas nach Iffezheim an die deutsch-französi­sche Grenze, um Informationen „hinter der Steckdose“ zu erhalten.

Hierzu hatte sie die Energie Baden-Württemberg EnBW Regional AG eingeladen, die den Ausflug ermög­lichte.

Weiter lesen…

Wenn der Kugelschreiber träumt…

Der Leonberger Rolf Sauerwein überrascht mit außergewöhnlicher Kunst

Erst spät stellte er seine Kunstwer­ke der Öffentlichkeit vor. Dabei zeichnet Rolf Sauerwein seit frü­hester Kindheit. Und als Jugend­licher begann der heute 69-Jähri­ge, das profane Schreibgerät „Ku­gelschreiber“ als Medium für sei­ne abstrakte Bilderwelt zu nutzen.

23 Jahre lang unterrichtete der ge­bürtige Stuttgarter an der August-Lämmle-Schule in Leonberg „Bildhaftes Gestalten und Wer­ken“ und prägte so die Sichtweise auf moderne Kunst von ganzen Schülergenerationen.

Weiter lesen…

Ein „Hans Dampf“ in Gebersheims Gassen

Mit Herzblut engagiert sich Martin Epple für die Gemeinde

Einen wichtigen Beitrag dazu lei­sten die in einigen Dörfern noch vorhandenen Dorfläden. So auch der „Epple Frischemarkt“ in Ge­bersheim. Seit 1928 gibt es das Ge­schäft. Früher als „Krämerlädle“ an einer anderen Stelle des Ortes durch Gustav Krämer, den Vater von Martin Epple geführt. Heute wird der Dorfladen auch unter der Bezeichnung „Nah und Gut“ oder auch „Frischemarkt Epple“ in den Händen von Martin Epple, zusam­men mit seiner Frau und Mitarbei­ter, als Familienbetrieb geführt.

Immer wieder kam die Frage auf, ob man den Dorfladen weiter­führt, ob man expandiert, was die Zukunft bringt. Und so wurde der Dorfladen 1969 neu gebaut.

Weiter lesen…

Gemeindefest der Zocker-Jünger

Leonberger Jungenclique besucht die Gamescom in Köln

Über Marcus, Michael und Christian aus Leonberg könnte man sagen: Die wollen doch nur spielen. Und das ganze am liebsten am Computer. Und im Idealfall gemeinsam. Was liegt da näher, als nach Köln zur weltweit größten Messe für Computerspiele, der gamescom, aufzubrechen?

Ingesamt hatten knapp 275.000 weitere Menschen diese Idee und damit der gamescom den größten Zuschauerzuspruch seit Bestehen beschert.

Weiter lesen…

Gemeindefest der ZockerFasziniert vom königlichen Spiel-Jünger

Schöckingerin Jessica Schmidt ist Deutsche Meisterin im Blitzschach

Jessica Schmidt beginnt ein Schachspiel immer mit dem Ziehen des Bauers auf Feld D 4. Oft ist das der Auftaktzug zu einem Sieg: Die Ditzingerin holte mehrere nationale und internationale Titel. Im August gewann die 31-Jährige die Deut-sche Meisterschaft im Blitzschach.

Es gab keinen Duschvorhang, keinen Spiegel im Bad – und trotzdem war das Wohnen im olympischen Dorf  in Turin „ein tolles Erlebnis“, wie Jessica Schmidt sagt. 2006, nach dem Ende der Olympischen Winter-spiele, zogen die  2000 Teilneh-mer der Schach-Olympiade ins Athletendorf.

Weiter lesen…