Ausgabe 53

»LEICHT VERSPIELT!«

Beim Discdogging spielen Hund und Mensch mit Frisbee-Scheiben

Der Spaß verleiht Hunden Flügel

Die heraushängende und hechelnde Zunge zeigt: Das war anstrengend, doch irgendwie kann man sich des Eindrucks nicht erwehren – dieser Hund ist glücklich und absolut zufrieden. Kein Wunder, tobte er in athletischer Manier über den Platz und schnappte sich alles, was durch die Luft wirbelte.

Die dreijährige Border Collie-Hündin Amy ist schon Expertin beim Hunde-Frisbee, Discdogging genannt. Sie gehört zu den „Flughunden Leonberg“, einer offenen Gruppe beim Verein der Hundefreunde in Gerlingen. Ihr „Frauchen“ Diana Bach ist dort Mitglied. Als Leiterin der Spaßgruppe im Verein kam sie vor zwei Jahren bei den Flughunden Leonberg zum Discdogging.

Weiter lesen…

Christian Schuh überwindet urbane Hinternisse im „Parkour“

Auf schnellstem Weg von A nach B

Verrückte Typen! – Der 18jährige Renninger Abiturient Christian Schuh blieb im Sommer 2012 überrascht stehen, als er auf dem Universitätsgelände in Stuttgart-Vaihingen zufällig Traceure (Parkourläufer) sah. Sie waren nicht wie viele andere Studenten joggend auf dem Gelände unterwegs. Akrobatisch überwanden sie Hindernisse wie Mauern oder Geländer abseits der vorgegebenen Wege.

Seine Neugierde war geweckt. „Mich würde das interessieren und reizen. Kann ich das auch? Macht das vielleicht schon jemand, den ich kenne? Solche Gedanken seien ihm damals durch den Kopf geschwirrt“, erinnert er sich. Er informierte sich über die trendige Sportart und fand schnell einen begeisterungsfähigen Klassenkameraden.

Weiter lesen…