Ausgabe 58

»SCHULBANKDRÜCKEN?«

Erwin Krämer wurde 1940 eingeschult – der 6-jährige Noel vor ein paar Wochen

Mein erster Schultag – damals und heute

Schiefertafel, Griffelkasten und Schwamm statt Heft, Bleistift und Radiergummi – vor mehr als 70 Jahren sah es im Schulranzen eines Erstklässler ganz anders aus – wie so vieles im Leben der damals Sechs- oder Siebenjährigen. Erwin Krämer ist zu Kriegszeiten eingeschult worden und hat seinen ersten Schultag ganz anders erlebt als der sechsjährige Noel, der erst seit wenigen Wochen zu den ABC-Schützen gehört. Ob damals oder heute – eins ist sicher: Für beide war der erste Schultag ein ganz besonderes Erlebnis.

Als der kleine Erwin 1940 seinen Ranzen für den ersten Schultag packt, ist bereits ein Jahr Krieg in Frankreich. Das bekommen auch die Menschen im Strohgäu zu spüren. „Neue Sachen waren in dieser Zeit Mangelware. Es gab ja fast nichts und wenn dann nur mit Beziehungen“, erinnert sich der heute 81-jährige Schwieberdinger.

Weiter lesen…

Die Schülerzeitung der Würmtalschule ist die drittbeste im Land

„Der Bumerang“schreibt Erfolgsgeschichte

 

Es war für ihn ein Wunsch, die Leitung damals zu übernehmen. Bereits während seines Studiums schrieb er Artikel für Zeitungen und Magazine, was ihm nun sehr hilft. „Jedoch kam ich am Anfang mit dem PC nicht so klar“, gesteht er, „doch dafür habe ich ja meine Schüler, die mir viel beigebracht haben und die auch viel mitarbeiten!“ Stolz schaut er auf die kleine Gruppe, die um ihn herum sitzt.

Weiter lesen…