Messe

Mensch & Zukunft


Im Jahr 2005 hatten der Werbefachmann Dieter Rewiako und der Messeorganisator Joachim Degl zunächst die Vision einer regionalen Messe. Daraus entwickelten die Beiden dann beharrlich das Konzept von „Mensch & Zukunft“. Sie wollten bewusst keine regionale Leistungsschau, wie sie in vielen Kommunen stattfindet. Ihre Messe sollte “viele Facetten zeigen“ und mit der Zeit gehen können, in kein kleinräumiges, ortsgebundenes Korsett gezwängt sein und Freiräume für aktuelle Themen und wechselnde Veranstaltungsorte bieten.

Die Messe „Mensch & Zukunft“ hat in den zurückliegenden Jahren im Wechsel in den Städten Leonberg, Ditzingen, Rutesheim und Weil der Stadt stattgefunden. Die Messe bietet den Ausstellern aus der Region eine attraktive Plattform zur Präsentation ihrer Produkte und Dienstleistungen. Fachbetriebe stehen mit Fachwissen, Informationen und Beratung aus nahezu allen Bereichen der Wirtschaft zur Verfügung.

Die Planung und Organisation erfolgt durch das Team vom Freizeit Magazin LEOAKTIV zusammen mit der jeweiligen veranstaltenden Stadt. Die Attraktivität der Messe „Mensch & Zukunft“ wird durch Fachvorträge und ein Mitmachprogramm für Besucher aller Altersschichten und für die ganze Familie gesteigert.

INFOS

Zeitraum                     18.-19. Mai 2019

Uhrzeit                        Samstag 13-18 Uhr
                                    Sonntag 11.30-18 Uhr

Ort                               Stadthalle Weil der Stadt

Neuauflage Messe „Mensch & Zukunft“

in Weil der Stadt


Sie sind gerne an der frischen Luft, immer aktiv mit Freunden oder der Familie unterwegs, achten auf Ihre Gesundheit und gutes Essen? Dann sind Sie bei der Neuauflage der Messe „Mensch & Zukunft“ in Weil der Stadt genau richtig. Am Samstag, 18. Mai von 13 bis 18 Uhr und am Sonntag, 19. Mai von 11.30 bis 18 Uhr dreht sich alles um die Themen Gesundheit, Ernährung und Bewegung.

Einen weiteren interessanten Aspekt bieten die zahlreichen Handwerksbetriebe, die sich auf der Messe präsentieren. Schließlich gehören Begriffe wie Mensch, Zukunft, Leben, Wohnen und vor allem Wohnqualität zusammen: Die Fachleute informieren Modernisierer, Sanierer oder ambitionierte Häusle-Bauer über alles rund um Fenster, Kaminofen, digitale Technik im Bereich Fernsehen und Home-Entertainment, Metallbau, Immobilien, oder Stuckateur-Arbeiten.
Über 45 Fachfirmen, die vorwiegend aus der näheren Umgebung stammen, sowie Vereine und Organisationen, präsentieren sich hier den Besuchern. In der Stadthalle und auf dem gesamten Freigelände drum herum haben sie so die Möglichkeit, sich in entspanntem Rahmen über die Schwerpunkte zu informieren und mit den Ausstellern ins Gespräch zu kommen und sich die angebotenen Produkte und Dienstleistungen genauer anzusehen. Der Eintritt ist für die Besucher kostenlos.

„Das Interesse bei den Fachbetrieben ist auch in diesem Jahr groß“, sagt der Messeorganisator Joachim Degl, der von dem Konzept einer Leistungsschau mit Bürgernähe überzeugt ist. Die Messe wurde auf Initiative von Bürgermeister Thilo Schreiber und der damaligen Ersten Beigeordneten Susanne Widmaier im Jahr 2015 als Beitrag zur regionalen Wirtschaftsförderung erstmals durchgeführt und findet nun in zweijährigem Rhythmus statt. Schon die erfolgreiche Premiere im Herbst 2015 und die Veranstaltung im Frühjahr 2017 stellte die ideale Präsentationsplattform für Fachbetriebe aus Weil der Stadt, seinen Stadtteilen und Ausstellern der näheren Umgebung dar. „Die Messe ist ein Schaufenster für ihre Produkte und Dienstleistungen“, erklärt Degl. Die ideale Plattform für ein noch stärkeres wirtschaftliches Netzwerk in der Region.

Ein starkes Netzwerk bilden bereits heute die engagierten Vereine, die ebenfalls bei der Messer vor Ort sein werden: Die Chorvereinigung Weil der Stadt e.V., die Fibromyalgie Selbsthilfe Gruppe (DFV) e.V. Ditzingen, die Diabetiker Baden- Württemberg e.V. Selbsthilfegruppe Leonberg, die DLRG Ortsgruppe Weil der Stadt, der Bonsai- Arbeitskreis Weil der Stadt, MSC Weil der Stadt und der DRK Ortsverein Weil der Stadt. Der MSC Weil der Stadt wird an beiden Tagen Trial-Vorführungen zeigen. Der Musikverein Stadtkapelle Weil der Stadt übernimmt die schmackhaft-charmante Bewirtung. Damit die Besucher auch selbst in Bewegung kommen, hat das Hallenbad Weil der Stadt an beiden Messetagen (Samstag von 11 bis 18 Uhr, Sonntag von 8 bis 17 Uhr) kostenlos für Wassernixen und Wassermänner geöffnet. Die Kinder können sich austoben, während auch Eltern und Großeltern etwas für ihre Fitness und Entspannung tun können. Außerdem findet hier am Samstag ein spannender Spielenachmittag für die jüngsten Besucher von 15 bis 18 Uhr statt. Technikinteressierte jeden Alters können am Sonntag jeweils um 14 und 16 Uhr an Führungen durch den Technikkeller des Hallenbades teilnehmen. Der Ortsverein des DLRG betreut das Hallenbad und stellt sein Aktivitäten den Besuchern vor.

Ein bekanntes und lustiges Gesicht ist auch bei dieser Messe wieder ein beliebter Gast: Entertainer Tilo Schoppe. Er tritt am Sonntag, 19. Mai, mit seiner Zauber & Ballonshow auf. Ein Event für alle kleinen und großen Kinder und die ganze Familie. Neben dem Zauberassistenten „Chico“ gibt es in dieser modernen, spritzigen und originellen Show viel lustige Zauberei und jede Menge Spaß. Die Kinder werden von Beginn an in das Programm mit einbezogen und wirken auch selbst mit. Der absolute Höhepunkt für jedes Alter ist dabei der Riesenballon. Lassen Sie sich verzaubern.

Eine kleine Art von Schnitzeljagd ist das Gewinnspiel, bei dem tolle Preise winken: An allen Ständen findet sich ein Buchstabe. Wer alle Stände besucht, kann mit den gesammelten Buchstaben das finale Lösungswort bilden. Werfen Sie die Teilnehmerkarte bis Sonntag, 19. Mai, bis 18 Uhr in die Gewinnspielbox am Stand der Stadt Weil der Stadt. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtig. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Auch City-Managerin Marion Beck freut sich schon auf die anstehende Messe „Mensch & Zukunft“. „Da präsentieren wir uns in diesem Jahr touristisch“, verrät sie. Die Besucher lernen unter anderem die vielen Fahrrad- und Wanderwege rund um Weil der Stadt kennen. Ergänzt wird die Präsentationspalette durch Fachvorträge in der Mensa der Stadthalle an beiden Tagen. Themen werden „Schmerzfreies Radfahren“, „Gesunder Schlaf“, „Babyschlaf“, „Osteoporose“, „Kinder sicher im Auto mitnehmen“, „Gesunde Ernährung“, „Immobilien kaufen und verkaufen“ und „Resilienz – die geheime Kraft der Stehaufmenschen“ sein.

„Ditzingen Vital“ liegt voll im Trend

Großes Interesse an Mitmachangeboten und Vorträgen

Mit einem interessanten Mitmach- und Vortragsprogramm punktete am Wochenende die Messe Mensch und Zukunft – Ditzingen Vital. Bei der fünften Auflage verschmolzen Stadtbad, TSF Sportcenter und Stadthalle zu einem Zentrum für alle Fragen rund um Fitness, Gesundheit, Wohlbefinden und Ernährung.

Ob beim Aquafitness oder der Wassergymnastik im Hallenbad oder Workshop für Discofox, autogenem, Zirkel- oder Balance-Training oder bei Kampfsport-Vorführungen – die Mitmachaktivitäten waren alle sehr gut besucht. Viele Ditzinger und Besucher der Umgebung wollten selbst ausprobieren, was Vereine oder Aussteller vorstellten. „Da merkt man gleich, ob das was für einen ist oder nicht“, sagte einer der Teilnehmer.  „Es ist wirklich für jeden etwas dabei“, stellte auch Ditzingens Oberbürgermeister Michael Makurath nach dem ersten Ausstellungstag fest, der sich beim Organisationsteam und den Ausstellern bedankte. Denn das Stadtmarketing hatte eine Messe auf die Beine gestellt, die sich sehen lassen konnte. Bei den Vorträgen und Mitmachangeboten seien auch Vereine oder Anbieter dabei, die gar keinen Stand in der Halle hätten, berichtet Kristina Steiger, die gemeinsam mit Alina Schieber als Organisationsteam der Stadt die Messe betreute.  Gemeinsam mit Messeorganisator Joachim Degl wurden Anbieter aus ganz unterschiedlichen Bereichen angesprochen, um Abwechslung zu bieten. „Die Messe liegt voll im Trend. Das beweisen die vielen Besucher, die an beiden Tagen vorbeischauten“, berichtete er.

Die Stadt war selbst mit der Sozialstation und dem Stadtbad vertreten, das vergünstigten Eintritt bot, und beim Technikrundgang auch einen Blick hinter die Kulissen erlaubte. Im Foyer der Stadthalle zeigte das Stadtmarketing mit einem Stand Präsenz. Der Zentralverband Bodensee Wasserversorgung informierte über die Qualität des Trinkwassers und lud zum Probieren ein. Der Schwäbische Albverein Ditzingen freute sich über großes Interesse, den Wandern gilt als Trendsport. TSF Ditzingen und SVGG Hirschlanden-Schöckingen stellten sich und die Abteilungen vor.

Besucher suchten den individuellen ergonomischen Fahrradsitz oder die richtige Matratze, informierten sich über Orthopädie und Wundversorgung. Bei den Vorträgen gab es Themen wie Zahnimplantate, Kompression, Bioresonanztherapie, Entspannungsverfahren, Tipps fürs Abnehmen oder bei Arthrose. Auch die Zahnpflege bei Mensch und Tier mittels Ultraschall hatte viele Zuhörer.

 

Wir empfehlen unsere langjährigen Geschäftspartner