Wir unterstützen die Aktion

»EIN HERZ FÜR’S OLGÄLE«

Die Aktion „Ein Herz für’s Olgäle” wurde 1994 von Rainer Herrmann als Privatinitiative ins Leben gerufen, um an Krebs erkrankten Kindern und deren Familien zu helfen. Sehnlichster Wunsch des im Februar 2011 verstorbenen Rainer Herrmann war, dass seine ehrenamtliche Hilfe nicht mit ihm stirbt, sondern das „Herz für’s Olgäle” weiterschlägt.

Sein Engagement wurde von Anfang an von vielen Bürgern unterstützt, ob nun das Wechselgeld in Spendenbüchsen in Ladengeschäften gespendet wird oder Benefizkonzerte und gar ganze Bürgerfeste zugunsten seiner Aktion veranstaltet wurden.

Die Geldbeträge werden in Absprache mit der Leitung der Kinderkrebsstation des Olgahospitals in Stuttgart für Anschaffungen eingesetzt, die von Krankenkassen und Träger als »nicht therapienotwendig« abgelehnt wurden, jedoch für die Heilung und Situation der betroffenen Familien jedoch essentiell sind.

Die Idee, als Weihnachtsmann zu agieren, sei Rainer Herrmann, dem damaligen Jugendleiter des Musikvereins Stadtkapelle Weil der Stadt, gekommen, als er mit den jungen Musikern vergeblich auf den gebuchten Weihnachtsmann gewartet hat. So schlüpfte er kurzerhand in den roten Mantel und fand seine große Rolle. Schlüsselerlebnis war jedoch Heiligabend 1994 als er einen Auftritt vor einem schwer krebskranken Mädchen hatte. Wider Erwarten ging es mit der Gesundheit des Kindes steil bergauf. »Sie hat wohl aus dem Glauben an den Weihnachtsmann Kraft geschöpft und wollte ihn bestimmt wieder sehen«, erklärte Herrmann dieses Erlebnis.

Ein Freundeskreis nahm sich nach dem Tod von Herrmann dieser Aufgabe an. Sprecher ist Joachim Degl, der die weiter in diesem Sinne laufenden Aktionen koordiniert. Neben ihm sind sein Bruder Jürgen Degl als Spendenverwalter, dessen Frau – Sabine Degl, Günther Philippi, Hendrik Krusch, Tanja Kübler, Karl-Peter Heimann, Peter und Hildegard Müller, Wolfgang Schindler ehrenamtlich für die Sache engagiert.

Höhepunkte in den jüngeren Jahren waren 2012 das Benefiz-Fußballspiel desTraditionsteams des VfB Stuttgart vor über 1.000 Zuschauern gegen die SV Magstadt-Oldstars, die Benefiz-Weihnachtsgala mit über 200 Mitwirkenden in der Stadthalle Leonberg 2013 und im Jahr darauf die Feier zum 20-jährigen Bestehen der Aktion im Weil der Städter Klösterle. Durch das Engagement vieler Menschen in der Region kamen auf vielfältige Weise in den 22 Jahren seit der Gründung der Aktion sage und schreibe 457.096,58 Euro zusammen.

Das Freizeit Magazin LEOAKTIV unterstützt die Aktion und lässt somit das „Herz für’s Olgäle“ weiterschlagen und freut sich auf viele weitere Aktionen und ehrenamtliches Engagement. Jede Art von Zuwendung fließt komplett uneigennützig zu 100 % ans Olgäle.

Spendenkonto

Aktion „Ein Herz für´s Olgäle“ IBAN: DE35 6035 0130 0004 1812 86 BIC: BBKRDE68XXX

 

Fragen und Infos

olgaele@leoaktiv.de

Wir empfehlen unsere langjährigen Geschäftspartner