Freitag, 8. bis Dienstag, 12. Februar 2019

328. Leonberger Pferdemarkt

Es ist das große Traditionsfest der Stadt Leonberg seit 1684 und durch vielerlei Weiterentwicklungen auch heute noch beliebt bei Jung und Alt: Der Leonberger Pferdemarkt.

Zum Haupttag mit Marktgeschehen immer am Dienstag kamen im Laufe der Jahre immer mehr hippologische aber auch gesellige Veranstaltungen hinzu und so beginnt 2019 der Pferdemarkt am Freitag, 8. Februar mit dem Seminar für Therapeutisches Reiten um 9.30 Uhr im Reiterzentrum Tilgshäusle. Der Abend steht mit der Pferdemarktdisco für Jugendliche in der Stadthalle und dem „Pferdemarkt Warm-up“ in der Steinturnhalle ganz im Zeichen der Vergnügungen. An den folgenden Tagen folgen die traditionelle Modelleisenbahnausstellung in der Mörikeschule, Kunstausstellungen, Sport-Events aber auch pferdesportliche Vorführungen wie das Schaureiten und die Präsentation samt Prämierung der Pferderassen. Neu im Programm ist am Sonntagnachmittag ab 13 Uhr ein Show-Gespannfahrenprogramm mit dem Weltmeister im Gespannfahren Steffen Brauchle ab 13 Uhr im Reiterstadion an der Fichtestraße.
Zu dieser Zeit ist das Guggenmusiktreffen auf dem Marktplatz schon im vollem Gange und gleichzeitig öffnen von 13 bis 18 Uhr viele Ladengeschäfte beim verkaufsoffenen Sonntag. Um 17 Uhr gastiert die Mundartheatergruppe „Rankbachl“ in der Stadthalle Leonberg mit dem Stück „Drei Weiber ond oi Gockel“ zugunsten der Aktion „Ein Herz für’s Olgäle“.

Am Haupttag, Dienstag, 12. Februar beginnen bereits um 9 Uhr die Pferdeschau, der Gespannwettbewerb und die Ausstellung der Leonberger Hunde im Reiterstadion, in der Steinstraße öffnet der Krämermarkt und auf dem historischen Marktplatz ab 10 Uhr der Pferdehandel mit Prämierung. Der Festumzug zieht ab 14 Uhr durch Leonberg. Ein Plätzchen in einem der nur noch wenigen Altstadtkeller an irgendeinem Festtag zu ergattern, wird nicht allen Pferdemarktbesuchern gelingen.

Alle Veranstaltungen unter www.leonberg.de